info aktuell...  news...  reports...  downloads...    
home
  zu den results...

die qualifikation von fuschl...
florian metzler berichtet über seine vorbereitungen auf rio
 
RED BULL GIANTS OF RIO - DER HÄRTETEST IM
PARADIES

Schwimmen im Atlantik, Mountainbiken auf den
Corcovado, Drachenfliegen über Downtown Rio de
Janeiro, Laufen an der Copacabana - 80 Teams aus
mehr als 30 Nationen stellen sich am 5. Dezember 2004
der Herausforderung des „Red Bull Giants of Rio“.
 

Unter den Startern des Extremrennens: mehr als ein Dutzend Olympiasieger und Weltmeister der
verschiedensten Disziplinen. Mountainbike-Olympiasieger Julien Absalon, sowie der Schwimm-
Olympiasieger Ryk Neethling zählen zu den Stars, die sich am 5. Dezember dem Team-Wettkampf
stellen. Für Österreich sind 2 Teams (1 Profi-, 1 Amateur-Team) dabei, unter ihnen auch Marathon
Olympia Teilnehmer Michael Buchleitner. Insgesamt 80 Vier-Mann-Teams gehen beim ersten „Red
Bull Giants of Rio“ an den Start. Als Motivation für die Athleten dienen nicht nur der Wettkampf
selbst, sondern auch die einzigartige Location: Dschungel, Meer, Strand, Berge und eine der
faszinierendsten Städte der Welt bilden die Kulisse für den Wettkampf.
 
Die Herausforderungen für die Sportler sindm außer-
gewöhnlich: Die Schwimmstrecke ist etwa drei
Kilometer lang, führt vor der Copacabana ins offene
Meer, zweimal müssen die Schwimmer unterwegs
etwa vier Meter hohe Klippen überwinden. Die rund 45
Kilometer lange Mountainbikes
trecke führt durch die
engen Gassen von Rio de Janeiros Innenstadt auf den
Corcovado zur weltberühmten Christus-Statue, durch
den Dschungel des Tijuca-Nationalparks und auf den
Gipfel des Pedra Bonita. Dort übernimmt der
Drachenflieger des Teams, muss auf den Gipfel des
Pedra da Gávea steigen, wo der Start erfolgt.
 

Er umrundet - abhängig von den Wetterbedingungen - die Christus-Statue oder steuert direkt den
Landeplatz am Strand von Ipanema an. Dort übernehmen die Läufer: Sie müssen in der Gluthitze
von Rio die 15 Kilometer lange Strecke über Sand, Beton und Asphalt durch Ipanema und an der
Copacabana bewältigen.
Die Event-Website http://www.redbullgiantsofrio.com bietet nicht nur schon jetzt Infos rund um den
Wettkampf und die teilnehmenden Teams, sondern auch die Möglichkeit, die Giganten von Rio ganz
aus der Nähe zu verfolgen: Am 5. Dezember ab 17:00h (MEZ) soll das Rennen via Web live in alle
Welt übertragen werden.

Die Fakten in Kürze:
Red Bull Giants of Rio - Härtetest im Paradies
5. Dezember 2004
80 Teams aus mehr als 30 Nationen
Webübertragung live um 17.00 MEZ
http://www.redbullgiantsofrio.com

  die qualifikation von fuschl
die sieger der vier disziplinen stehen fest. das rot-weiss-rote
amateurteam für rio ist gefunden. bei den drachen hat florian metzler
das ticket nach rio gelöst und wird im september in rio sein bestes für
das österreichische team geben.
die t-shirts der mädls in den brasilianischen nationalfarben und
traumhaftes wetter gaben schon ein kräftigen vorgeschmack auf das,
was die athleten in rio erwartet.
.
downloads
fuschl im detail...
results
bericht v. tom w.
   fotos i. bericht © Kop

© Kop
see more details - www.redbull.at
mehr... 
 
     
florian metzler berichtet über seine vorbereitungen auf rio

dienstag 09. november, 2004 florian metzler

Testflüge in Italien
Am 02. November hatte ich die Ehre mit dem amtierenden Vizeweltmeister
Robert Reisinger nach Laveno zum Drachenhersteller ICARO zu fahren.
Ziel war es, unsere Geräte fü die bevorstehende WM und natürlich für den
Red Bull Giants of Rio bestmöglich aufzurüsten.
Unterstützung bekamen wir dabei vom Meister des Drachenflugsports alias
Manfred Ruhmer!!!
Der mehrfache Welt- und Europameister stand uns 3 Tage lang mit Rat
und Tat zur Seite. An meinem Laminar Zero 7 veränderte ich zum einen die
äußere Geometrie des Flügels sowie auch Kleinigkeiten am Segel und
tauschte mein Eigenbau Trapez gegen das aerodynamische Trapez von
Icaro aus.
Weiters hatte ich das Glück, dass mir das Gurtzeug von Manfred Ruhmer
wie auf den Leib geschneidert passte! Dieser spezielle Gurt ist ein
Prototyp, der in Sachen Aerodynamik seine Konkurrenz erblassen lässt.
Nach langem Betteln verkaufte mir Manfred schließlich dieses einzigartige
Stück.
Am 3. und letzten Tag machten Robert und ich einen abschließenden
Gleitwinkeltest den Herr Reisinger für sich entschied!!! Leider fehlte uns die
Zeit, für weitere Flüge die zur Feintrimmung benötigt werden würden. Auf
dem Plan stehen noch weitere Tests in Deutschland am 20. November. Ich
hoffe, das Wetter spielt mit.

see you in sky Florian Metzler